Das beste SUV das ich kenne

Veröffentlicht auf von Basti

Das beste SUV ist meiner Meinung nach eigentlich gar kein richtiges SUV. Für mich ist das der Audi A6 Allroad quattro. Audi hätte mit dem Q7 durchaus ein SUV im Angebot. Nur haben SUVs allgemein den Nachteil das sie zwar sehr Geländetauglichh aussehen, es aber nicht so sehr sind wie man denken könnte. Das gilt gerade für den Q7. Den eine Geländeruntersetzung findet man ebensowenig wie sperrbare Differentiale. Luftfederung hat dafür der Q7. Und quattro. All das hat der Allroad und der "normale" A6 Avant quattro aber auch.

Warum ist von den dreien der Beste SUV der Alllroad? Klar der Avant ist ein Kombi, da geht einiges rein, aber das kann der Allroad auch. Sogar besser kann es  der Q7. Groß genug das sogar noch gegen Aufpreis eine 3. Sitzreiher hineinpaßt. Aber irgendwie wäre da ein Kleinbus sinnvoller. Nein, Argument für den Q7 ist die  Optik und die Geländetauglichkeit. Preislich liegen alle 3 dich beienander, um die 50.000 Euro. Der Preis kann also nicht das Argument sein.

Der Q7 schlägt sich trotz seinen Mankos die er hat im Gelände passabel. Sicher erschreckend das der Allroad das aber fast genauso gut tut. Loser Untergrund bei steilen Böschungen, das kann der Allraod fast genausogut wie der Q7, kein wunder ist ja auch größteteils die selbe Technik. Die Vorteile des Q7 liegen vor allem in der höheren Bodenfreiheit. Damit kommt er auf mehr Wattiefe und hat auch die Besseren Böschungs und Rampenwinkel.

Der Allroad ist wiederum auf der Straße dem Q7 hasuhoch überlegen. Auch wenn der Q7 ordentlich in den Kurven fährt, 500 kg mehr kann man auch das beste Fahrwerk nicht verstecken. Der Allroad muss sich zwar dem A6 Avant geschlagen geben, aber nur knapp. Im Alltagsbetrieb sind die Unterschiede nicht spürbar. In Fahrleistungen AUsgedrückt sieht das flgendermaßen aus:

Mit den 233 PS im 3.0 TDI schafft es der A6 Avant auf 242 km/h. Der A6 Allroad schaft mit dem selben Motor immerhin noch 231. Durch die Veränderte Karosserei ist der Luftwiederstand gestiegen. Der Q7 3.0 TDI hat zwar den selben Motor, hat aber 240 PS, also 7 PS mehr. Hilft aber nichts, bei 216 km/h ist Schluss. Aber weder Allroad noch Q7 kauft man für Autobahnrasereien. Daher ist dei Beschleunigung viel Interesanter. Der A6 Avant kann hier natürlich wieder vorlegen. Mit 7,1 Sekunden für die 100 km/h aus dem Stand, kann man ihn schon ziemlich sportlich gerade für seine Klasse nennen.  Kaum spürbar im Alltag ist der Nachteil des Allroad. Er braucht für die 100 km/h auch nur 7,5 Sekunden. Eine ganze Sekunde muss man beim Q7 drauflegen. 8,5 Sekunden sind es. Und das spürt man schon eher. Nicht dramatisch, aber spürbar.

Einer der Größten Vorteile des Allroad ist wohl der Auftritt. Man sagt so ein SUV bringt mehr Prestige. Wer aber nicht immer gleich mit einem "Panzer" angefahren kommen will, hat man dem Allraod ins schwarze getroffen. Der A6 hat schon einen markanten Auftritt, ohne Frage. Den hat man beim Allroad noch etwas verstärkt durch ein paar Kleinigkeiten die insgesamt aber ihre Wirkung nicht verfehlen. Da wäre der Kühlergrill der komplett in Chrom ist und nicht nur der Rahmen. Da sind die Kunststoffkotflügelverbreiterungen. Das wirkt etwas Martialischer und dann noch der Unterfarhschutz vorne und hinten. Leicht sichtbar, untetstüzt er das Bild des Geländekombis. Das so ein Unterfahrschutz eine feine Sache ist weiß jeder der sich mal auf einer Buckelpiste oder sonstwie am Unterboden etwas aufgerissen hat.

Also, man hat den Stilvolleren Auftritt, was noch? Vor allem einen Verbrauchsvorteil. Im EU-Zyklus ist es ca 1 Liter auf 100 km. Den Anschaffungspreis kann man damit aber nicht so schnell ausgelichen 1000 Teurer ist der Allroad als der Q7. Dafür hat der Q7 die teureren Versicherungsprämien.

Für Leute die nie ins Gelände fahren ist und bleibt natürlich der A6 die erste Wahl, von den dreien. Wer aber öfter mal auf Baustellen fahren muss, auf zerfahrenen und aufgewühlten wegen, öfter mal Wadwege fahren muss der macht man dem Allroad alles richtig. Die Optik stimmt, der Verbrauch ist noch ok und er bringt einen siche dahin wo man will, auch über Stock und stein. Schade das es keinen A4 Allroad gibt.

Veröffentlicht in Auto

Kommentiere diesen Post