Stilvolles von der Insel

Veröffentlicht auf von Basti

Über das Essen in Groß Britanien brauch man nicht diskutieren, das ist mies und das gibt man meist auch ganz offen zu. Der Ruf in Sachen Autos ist auch eher durchwachsen. Dabei geht es weniger darum das sie nicht etwas ihre Funktion gut erfüllen. Keiner zweifelt ernsthaft die guten Geländeiegenschaften  eines Range Rover an. Aber die Zuverlässigkeit, das ist der Knackpunkt.

Einige Britische Autos können sich aber einiges Leisten, der Fahrer wird es verzeihen. Ein echtes Schmuckstück ist da der Bentley Continental GT. Schlucken muss man gleich zum ersten mal, wenn mann hört, das dies der erste Bentley unter der Regie von Volkswagen ist. Das zweite mal Schlicken folgt beim Einstandspreis von 180.000 Euro.

Dafür bietet man aber auch einies. Das Herzstück bilded der von Volkswagen bekannte 6 Liter große W12 Motor. Dieses ungetüm wird dann noch mit Turbo aufgeladen und erreicht 560 PS. Vollausstattung mit Leder, DVD-Player und Navi sind selbstverstädnlcih. Interesannt wirds beim Fahrwerk. Auch hier greift man auf den Volkswagen/Audi Konzern zurück. Der Allradantrieb ist von Volkswagen, sowie die Luftfederung. Man muss es nicht mögen, das Volkswagen drin ist, wo Bentley drauf steht. Immerhin wird der Bentley ja auch bei Bentley produziert. Man kann es aber positiv sehen. Allrad und Luftfederung von Volkswagen gelten als ausgereift und halbwegs zuverlässig.

So kann man dann auch das irgendwie Britische Design geießen, was in meinen Augen weniger etwas deutschen, als vielmehr etwas italienischen beigeschmack hat. Aber vieleicht bin ich da auch mehr ein Kind der dritten Phase der Globalisierung. Jedenfalls ist es einfach stilvoll, so einen Bentley zu fahren. Für mich eine echte echte Alternative zum Mercedes CL. Da ist die Abwechslung zum einen, zum anderen dieses einerseits sehr sportliche, andereseits viel Understatement. Ein bischen wie Tennis. Nur bequemer.

Echter Wermutstropfen ist der Verbrauch. 16,6 Liter Super Plus, das ist wahnsinn, fast schon krank. Das liegt nicht nur an den 560 PS, nein, 2.350 kg wollen eben bewegt werden, und da braucht es eben Treibstoff. Der Continental GT ist daher auch ein echter GT. Ein Reisecoupe für schnellere Fahrten, wirklich sportlich wird es aber nicht. Der Fahrspaß leigt hier einfach im cruisen. Manche Autos können so auch spaß machen. Viele nicht. Bleibt zu hoffen das die Volkswagen-Herrscahft bei bentley weiter so fruchtbar bleibt.

Veröffentlicht in Auto

Kommentiere diesen Post