Vorerst kein E10

Veröffentlicht auf von Basti

Für alle die Sorgen wegen ihrem Auto und E10 hatten: Vorerst wird es kein E10 geben. Da man ca. 3 Millionen Autos befürchten mußte, die E10 nicht vertragen, stand das Kosten/Nutzen verhältnis scheinbar in keiner relation zum nutzen. Natürlich hauen jetzt wieder manche die Argumente raus, man könnte mit einem Templimit sparen. Ist noch gar nciht lange her, da kaum bei einer Studie heraus das dem nicht so wäre. Zumal bei einem Durschnittstempo von 127 km/h auf den Autobahnen ein Tempolimit von 130 km/h auch nicht ganz logsich erscheint. Mein Vorschlag wäre eher: Schrumpfen. Keiner muss auf nur ein PS verzichten, wenn er nicht will. Aber die nächste Golf Generation könnte ja mal 2 cm schmaler und 3 cm flacher und 5 cm kürzer werden. Als Beispiel.

Andere Autos könnten es ebenso machen. Was das bringt sieht man beim Mazda 2. Spürbar weniger Verbrauch bei spürbar mehr Fahrspaß. Und nur wenig Raumverlust. Und wenig Technikbedarf. Also wenig preissteigerung. Ok, beim Mazda 2 hat man auch noch etwas am Motor gefummelt womit man nochmal etwas Benzin gespart hat. Es wäre aber mal der Umgekehrte weg, mal nicht die Effiziensteigerung des Motors die man sich Mühsam abringen mußte, gleich wieder durch Mehr Gewicht und Größe aufzufressen.

Veröffentlicht in Auto

Kommentiere diesen Post

Andre 03/16/2011 12:31



Informationen zum Thema E10 Verträglichkeit bei KFZ, Motorrad, Quad, ATV und Roller findest Du auch auf meiner Homepage


http://www.e10info.de


 


MFG


Andre