Renault - createur de la moche

Veröffentlicht auf von Basti

undefinedundefinedDas heißt so viel wie Hersteller der Hässlichkeit. Sicher kann man über das Design von vielen Autos streiten. Der BMW 7er sorgte für eine Menge Diskusionsstoff mit seinem Heck, der Z4 und der 1er mit dem nach unten gehendem Schwung im Türschweller war auch umstritten. Der Audi TT war sehr umstritten zu seiner einführung. Die einen empfanden das als etwas neues, einzigartiges, schätzten den Mut von Audi. Andere fanden ihn einfach nur unförmig und zu kuglig. Erstaunlich ist aber das es immer wieder Autos die global von fast allen als Hässlich empfunden werden. Der Renault Vel Satis ist so ein Auto. Und es ist nicht so als gäbe es nur eine Problemzone, das ganze Auto ist eine einzige Problemzone. Die Front irgendwie klobig, mit Scheinwerfern, bei denen man denkt, Renault hätte die falsche Bestellnummer gehabt und die jetzt irgendwie die Scheinwerfer da ranmontiert. Hauptsache sie halten, egal wie es aussieht. Naja, die Linie zieht sich weiter, irgendwie fast langweilig zu den Türen. Könnte auch ein Laguna sein. Technisch teilt der Vel Satis sich die Basis ja mit ihm. Weiter um Heck und da kommt die eigentliche Katastrophe. Steilheck in dieser Klasse, das ist mutig. Und das könnte sich Renault durchaus wagen, da sie immer schon etwas avantgardistisch auftraten. Eine Stufe ins Steilheck, dazu noch völlig unförmig einzubauen, das ist einfach hässlich. Und das sehe nicht nur ich so, das sieht die ganze Welt so. Die Verkaufszahlen waren immer schon nicht gerade berühmt. Im ersten Jahr waren es noch gute 1500 Stück in Deutschland. Das ist in dem Segment der oberen Mittelklasse für den Anfang noch gerade so in Ordnung. Im Folgejahr waren es nur noch knapp 700 Stück. Am Preis kann es nicht gelegen haben. Die Preise fangen bei 34.000 Euro an. Der BMW 5er ist locker 1000 Euro teurer. In der Topmotorisierung und mit Vollaustattung schaffe ich es nicht den Preis auf über 56.000 zu steigern. Und dann hat man eigentlich alles was man sich in einem Auto wünscht oder wünschen könnte. Nein, der Vel Satis ist mit Sicherheit nicht an einer verfehlten Preispolitik gescheitert. Es ist nunmal so, hässliche Autos werden vom markt gnadenlos bestraft. Mut zur Lücke wird auch manchmal bestraft, wo es aber keine Lücke gibt, kann man auch nicht verkaufen. Wenn obedrein die Verarbeitung eher Renaultypisch ist, die Zuverlässigkeit auch, dann hat man erst recht verloren. Und mit geringem Verbauch kann der Vel Satis auch nicht Punkten. Renault will daher auch den Vel Satis einstampfen. Ein nachfolger sit für 2009 geplant. Man darf gespannt sein ob Renault lernfähig ist.

Veröffentlicht in Auto

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

jano-k 02/07/2008 17:22

Mir fällt da noch der Fiat Multipla ein... ;-)

Basti 02/07/2008 20:56

Oh ja das ist auch so ein anschlag auf die Auomobile Kultur!