Geld knapp aber sportlich solls trotzdem sein.

Veröffentlicht auf von Basti

So siehts bei mir jedenfalls aus. Ein bischen sportlich soll es schon sein, Alltagstauglich muss das Auto aber genauso sein. Eine Überlegung wert ist da auf jeden fall der Honda Civic. Natürlich kein neuer, da scheiterts ja schon am Geld. Vom finanziellen scheint alles ab 1987 bis 2001 interessant zu sein. Dreistellige PS Motorleistung wäre auch ganz gut. Gibt man nun bei mobile.de diese Merkmale in die Suche ein, sagt noch dazu, nciht mehr als 150.000 km ein kommen zuerst die 1.6i Civics ab 1987. Die gefallen mir Designtechnisch sehr gut. 110 PS sind auch ganz ordentlich. Das müßte für ca. 190 km/h reichen. Dank geringem Gewicht ist auch die Beschleunigung ok. Und, das trifft auf alle Civics zu, ist man recht sparsam unterwegs. Da kommt dann nämlich wieder das Geld durch. Sparsam nicht nur wegen dem Verbrauch, sondern auch wegen dem Verschleiß. Civics sind tatsächlich über viele Jahre in den Pannen und TÜV-Statistiken immer auf den besten Plätzen gewesen. Man hat also wenig Ärger, was die Technik angeht. Die Versicherung ist leider eher teuer. Das leigt sicher daran, das der Civic allegemin eher Junge Menschen anspricht, die eben eher Unfälle bauen. Eine weitere Qualität hatte der Civic der 4. Generation noch und zwar das Fahrwerk. Doppelte Dreiecks-Querlenker wurden verwendet, eigentlich sportwagen Vorbehalten. Daher fährt sich der Civic auch sehr gut. Diese Technik ermgöglichte nämlich sehr sportliches fahren bei trotzdem nicht weniger Komfort. Tolles Auto und die 4. Generation wird zu recht von einien als beste von allen Generationen bezeichnet. Jedenfalls kann man bei mobile.de auch etwas weiter schauen und dann kommt man auch eine Generation weiter. Zum Civic ESi. Der hat dann sogar 125 PS, und schafft ca. 200 km/h. Der hat es mir fast noch mehr angetan. Der Verbrauch ist auch ungefähr so hoch wie der des 1.6i, also kein Argument gegen ihn. Zudem hat er schon fast Coupéhafte Züge an sich. Damit kommt er schon sehr wie ein Sportwagen daher, dennoch kommt man nun wirklich nicht als Angeber daher, Stichwort Undersatement, zur arbeit kann man damit auch guten Gewissens fahren. Tja, und das schöne ist, bei mobile.de findet man keinen Civic dieser Baujahre über 10.000 Euro. Eher sind die Teuren Exemplare bei 7.000 Euro. Das wäre aber für eien frühen ESi immernoch teuer. Also wenn es mal mit dem Job oder dem Blog hier klappt könnte der Civic mein erstes Auto werden.

Veröffentlicht in Auto

Kommentiere diesen Post