Alternativen zu GT4

Veröffentlicht auf von Basti

Wer sich mal bei den vielen schönen Autos die ich hier so präsentiere mal dei Preise anschaut , merkt das man meistens schon mit einem dieser Exempalre Glücklich sein muss. Viel mehr Platz haben viele Menschen ohnehin nicht. Um ein bischen feeling für einige Autos zu bekommen sind einige Video-Spiele gar nicht schelcht. Klar, es soll schon etwas realistisch sein, sonst fehlt einfach die Authentität.

Gran Turismo 4 gehört dabei auf jeden fall zu den Empfehlungen. Wie schon mal beschreiben gibt es über 700 Autos, leider eher Japanische oder Amerikanische. So hat man unzälige Nissan Skyline Varianten, aber keinen Porsche. Dafür zwar RUF, das ist aber kein echter Ersatz. Ferraris vermisst man auch. Ältere Autos gibt es zwar einige aber man Konzentriert sich schon auf die Moderneren Autos. So gibt es Glücklicherweise den VW Käfer und sogar den Karman Ghia. Scirocco, Corrado oder als mehr als Gag den T2 oder T3 fehlen wieder. Opel wird auch nur Knapp Präsentiert. Wiederum die Britischen Hersteller sind recht gut vertreten, meistens aber nur mit wenigen Modellen jeweils. So gibt es zwar MG, aber nur den MG TF. Die Kult Autos MGA, MGB und MGC findet man nicht. So könnte man weiter mäkeln. Es ist aber Mäkeln auf ganz hohem Niveau. Schließlich ist die Grafik ein Meisterstück, sowohl Autos als auch strecken sind sehr gut Nachgebildet. Das gilt auch für die Fahrphysik. Zwar hat man sicherlich ein wenig entschärft um manche Boliden noch kontrolierbar zu halten, alle möglichen Reaktionen des Autos und Bremswege bspw. Sind aber sehr exakt nachgebildet.

Und besonders Gelungen ist die Nordschleife desNürburgrings. Jede Unebenheit ab 1,5 cm die es zum Zeitpunkt der Massung gab ist auch im Spiel enthalten. Man spürt das hier die härteste Fahrwerkseinstellung ein Fehler ist. Überhaupt kann man sehr viel Einstellen und wenn man es richtig macht können sich Autos die vorher Geradeausgefahren sind, wo eine Kurve ist, auf einmal wie auf Schienen fahren. Tuningmöglichkeiten gibt es auch viele, die werden auch ganz gut erklärt. Das macht auch ziemlich spaß aus einem Fiat Panda über 100 PS heraus zu kitzeln.

Minuspunkte gibt es vor allem für die KI, die einen oft wie Luft behandelt.  Und dann natürlich eine  Unfall produziert. Schadensmodell gibt es keines, daher halb so tragisch. Außer bei Rallyes. Da kann das tatsächlich blöd werden weil man dort für leichte Rammannöver gegen den Gegner 5 Strafsekudne bekommt in denen man nicht schneller als 50 fahren kann. Umgekehrt passiert es dem Gegner aber nciht wenn er einen rammt.

Cooles spiel und wer eine PS 2 hat sollte sich GT4 besorgen, der Spaßfaktor und die Realitätsnäher sind beide einfach super.

Alternativen gibt es aber auch: Da wäre für die Xbox Forza Motorsport. Die Grafik noch besser als die von GT4, nur sind alle Strecken irgendwie etwas zu "trocken" geworden. Selbst und der "immergrünen" Eifel auf dem Nürburgring scheint alles reiner Sandboden zu sein und die Pflanzen passen auch nciht dorthin. Mit 300 Autos hat man zwar in Summer weniger Autos, dadurch das es aber nciht Unzählige Nissan Skyline etc. gibt ist der Unterschied gar nciht so groß. Und was wirklich gelungen ist, ist die Mischung aus alten und neuen Autos. So sind Musclacars ebenso vertreten wie die damals brandbeuesten Autos, aber auch Youngtimer bzw. werdende Youngtimer wie der Corrado. Und auch ganz wichtig: Porsche ist vertreten.

Tuning ist hier noch besser als bei GT4 vor allem aufgrund der Tatsache das hier auch Optischestuning möglich ist, das teilweise auch wirkungen hat. So hat eine orignial lizensierte Tuner-Front möglciherweise etwas weniger Luftwiderstand als die Orignal-Front. Oder sie Produziert gleich etwas Abtrieb. Da muss man dann entscheiden was man will, eher Abtrieb und damit besseres Fahrverhalten oder Höchstgeschwindigkeit. Lackieren und eigene Farben und Aufklebersesigns sind auch möglich. Da kann man mehr Zeit mit verbrignen als mit dem Fahren. Dsa ist auch sher realistsich und bietet mit den zu und abschaltbaren Fahrhilfen wie eine vorgezeichntet  Idealine auch Einsteigern vom ersten Meter Spaß am realtischen Fahren.
Für die XBox auf jeden Fall mein Tipp, gerade weil man jetzt sehr preisgünstig rankommt.

Für die XBox 360 gibt es Forza 2. Leider habe ich es noch nie gespielt kann es nicht beurteilen. Da aber noch deutlich mehr Autos enthalten sind, darunter einige wirklich besondere Autos, kann ein Kauf kein großer Fehler sein.

Für die XBox gibt es auch die Serie Pojekt Gotham Racing. Hier kann man zwar nicht Tunen, Grafik war aber immer sehr gut, egeal in welchem Teil. Bis teil 4 ist die Serie nun schon fortgeschritten, ich kam über den ersten nicht hinaus. vor allem da ab Teil 3 wieder alles für die XBox 360 ist. Unbestriten ist der Anspruch der Serie. Hier zählt vor allem Geschicklichkeit. Empfehlesnwert auf alle Fälle für Leute die eine Ordentliche Frusttoleranz haben. Denn bis man die Nötigen Punkte für das nächste Auto oder Level hat kann man schon zig mal gescheitert sein.

Bewußt habe ich die Need for Speed-Reihe, Midnight Club Reihe oder auch Juiced außer vor gelassen. Gute Spiele sind das sicherlich, jedoch nicht realistisch. Und darum ging es doch.

Veröffentlicht in Verkehr

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post