Wo ist der Fortschritt geblieben?

Veröffentlicht auf von Basti

Es heißt unsere Autos werden immer schneller heißt es.  Wer genau hinschaut merkt das dies nur sehr eingeschränkt gilt. Paradebeispiel ist der VW Golf. Vergleichen wir mal VW Golf II mit VW Golf  V in jeweils gleich starker Motorierung. Um gleiche Motoriesierung zu bekommen muss man beim Golf II schon etwas stärkere Modelle nehmen. Also vergleiche ich Golf II 1.6 mit Vergaser(Benziner)  und 75 mit Golf V 1.4 mit 80 PS(Benziner) und SDI mit 75 PS (Diesel). In der Beschleunigung von 0 auf 100 liegt der Golf II vorne, das wundert nicht, er ist bedeutend leichter. In Zahlen sieht das folgend aus:
  • Golf II 1.6 (75 PS, Benziner) 0-100 km/h: 13,0 Sekunden
  • Golf V 1.4 (80 PS, Benziner) 0-100 km/h: 13,9 Sekunden
  • Golf V  2.0 SDI (75 PS, Diesel) 0-100 km/h: 16,7 Sekunden
Also trotz 5 PS Mehrleistung sollte man mit Golf V an der Ampel Vorsichtig sein, es könnte peinlich werden gegen einen IIer Golf. Jetzt kommt man unweigerlich ins grübeln wie es denn um die Höchstgeschwindigkeit steht. Imerhin sit der cw-Wert des Golf V viel besser als der des Golf II. Außerdem müßte man hier auch noch die Mehrleistung eher spüren. Leider ist das Elend hier kaum kleiner:
  • Golf II 1.6 (75 PS, Benziner) Höchstgeschwindigkeit: 167 km/h
  • Golf V 1.4 (80 PS, Benziner) Höchstgeschwindigkeit: 168 km/h
  • Golf V 2.0 SDI (75 PS, Diesel) Höchstgeschwindigkeit: 163 km/h
Alle liegen dicht beisammen, aber der Golf II ist fast genauso schnell wie der 5 PS stärkere Golf V und schneller als der gleichstarke SDI. Den SDI kann man nur eingeschränkt vergleichen, da es eben ein Saugdiesel ist und die sind bis heute lahm. Aber woran liegt es, das der schwächere, bei schlechterem cw-Wert genauso schnell ist? Ganz einfach, er ist bedeutend kleiner, hat daher viel weniger Stirnfläche und entwickelt dadurch weniger wiederstand. Würde man den Golf V schrumpfen auf Golf II-Größe wäre er sicherlich schneller in der Höchstgeschwindigkeit und die Beschleunigung würde sich angleichen, ganz wesentlich weil das gewicht durch weniger größe geringer wird.

Schwerer wäre der 5er immernoch, wegen der vielen Ausstattung. Auf der Volkswagen seite wird ca. 1150 als Gewicht angegeben, doch das kann soch nicht stimmen, da bereits der Fahrschulgolf IV den ich gefahren bin über 1350 kg im Fahrzeugschein zu stehen hatte. Und der neue hat ja wieder zugelegt. Auch im Verbrauch nehmen sich beide nicht viel. Irgendwo muss man das anerkennen da man mit mehr gewicht und leistung den Verbauch leicht senken konnte. Aber in den Fahrleistungen und im Verbauch versteckt sich der Fortschritt in Kommastellen oder ist einfach nicht sichtbar.

Vieles was den neuen Golf schwere macht ist wichtig. Ohne Airbags würde ich mir keinen Neuwagen mehr kaufen wollen(Ausnahmen gibt es, gehören aber nicht zum Thema). Bessere Sitze können auch Gewicht kosten, sind aber schon aus Rückeschonenden Gründen wichtig. Auch hat man einiges massiver gebaut um bei Unfällen besser stand halten zu können. Größer ist er auch geworden um mehr Knautschzone zu bieten.

Jetzt kommt das große Aber! Aber warum muss jeder Golf eine Klimaanlage haben. Ich bin bisher gut ohne ausgekommen. Shcaut euch mal an was so eine Klimanalage bis heute wiegt. Brauch man Sitzheizungen? Wenn überhaupt würde mir eine Lenkradheizung helfen, die gibt es inzwischne wohl auch bei manchen Autos. Ich habe nämlich keinen Kalten Po, sondern Kalte Hände beim Autofahren im Winter. Elektrische Fensterhber, mal im ernst: Wer braucht die? Wieder eine weitere Sache die nur Kaputt geht und Gewicht kostet. Und warum muss ein Auto so übelst Schallgedämmt sein? Damit man ja nicht merkt das man schon wieder bei 200 ist? Streiten kann man sich sicher über den nutzen von den vielen Ablagefächern, Becherhaltern ud anderen Spielereien. Für mich gehört sowas in die Ausstattungsline "Familie". Ich würde  mir eher eine Ausstattunglinie "Sparta" oder "SL"(für Sportlich-Leicht) wünschen.

Da wäre dann auch mal wieder der Fortschritt in der Motorentechnik auch spürbar. Und das wünsche ich mir fürs neue Jahr, das die Hersteller das Prinzip weniger ist mehr mal wieder erkennen.

Veröffentlicht in Auto

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post